Wusstest du, dass Salz eigentlich nicht aus den Weltmeeren und den Bergen gewonnen wird, sondern jedes Kind bei seiner Geburt, ein Säckchen mit Salz gefüllt, dabei hat? Wieso ich zu dieser Erkenntnis gekommen bin, beschreibe ich dir heute. Du kannst ja mal versuchen, dies zu widerlegen. 😉

 

 

  • Das hast du dir alles so wunderbar ausgedacht und hingebastelt, aber dann hast du nicht wissen können, dass dein Kind sich in der Kindertageseinrichtung so gar nicht wohlfühlt.
    Und jetzt?
  • Das hast du dir alles so wunderbar ausgedacht und hingebastelt, aber dann musstest du trotz der geplanten Hausgeburt in das Krankenhaus und alles lief ganz anders als du es dir gewünscht hast.
    Und jetzt?
  • Das hast du dir alles so wunderbar ausgedacht und hingebastelt, aber dann hat sich dein Kind in den ersten Urlaubstagen eine fette Magen- Darminfektion zugezogen.
    Und jetzt?
  • Das hast du dir alles so wunderbar ausgedacht und hingebastelt, aber dann stellt sich heraus, dass dein Kind ausgerechnet in der Alternativschule nicht klar kommt und so gerne mit den Freunden in die Regelschule gehen möchte.
    Und jetzt?
  • Das hast du dir alles so wunderbar ausgedacht und hingebastelt, aber dann durchlebt dein Kind eine Trennungssituation, die ihm sehr zusetzt. Du findest dein erwachsenes Kind plus Enkelkinder wieder unter deinem Dach.
    Und jetzt?
  • Das hast du dir alles so wunderbar ausgedacht und hingebastelt, aber dann kommt dein Kind in der Nachmittagsbetreuung nicht klar.
    Und jetzt?

Trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte "11 wertvolle Tipps, wie du die Integrität deiner Kinder erhalten kannst" als ePaper gratis!


  • Das hast du dir alles so wunderbar ausgedacht und hingebastelt, aber dann bekommt dein Kleinkind eine Erkältung, während es dein Plan war morgen mal eben ein Seminar zu besuchen.
    Und jetzt?
  • Das hast du dir alles so wunderbar ausgedacht und hingebastelt, aber dann will dein Kind partout nicht all die gesunden und veganen und rohköstlichen und biologischen und milchfreien Nahrungsmittel essen, sondern Smarties und die großen Mengen.
    Und jetzt?
  • Das hast du dir alles so wunderbar ausgedacht und hingebastelt, aber dann hat dein Kind eine enge Freundschaft und du verstehst dich so gar nicht mit den Eltern dieses Kindes.
    Und Jetzt?
  • Das hast du dir alles so wunderbar ausgedacht und hingebastelt, aber dann verlässt dich dein Partner(in) und hat so ganz plötzlich ganz andere Vorstellungen bezüglich der Erziehung eurer Kinder.
    Und jetzt ?

Manchmal habe ich den Eindruck, dass die Kinder geboren werden und ein kleines Säckchen, angefüllt mit Salz schon gleich mit der Nachgeburt dabei ist.
Sie tragen dieses kleine Säckchen immer mit sich und haben damit die Aufgabe übernommen, mir bei meinem Wachstum zu helfen.

Ständig bin ich gefragt mich zu recken und zu strecken. Wenn ich dessen mal ein wenig müde bin, dann packen die Kinder ihr kleines Salzsäckchen aus. Sie wählen mal ein Körnchen Salz und mal eine etwas größere Menge und streuen sie mitten hinein in eine Wunde, damit ich sie bemerke und sie heilen kann.

Es kommt mir vor, wie ein vom Leben wunderbar ‚erdachtes‘ System, um weiter zu wachsen und zu lernen. Das Leben selbst, vertreten durch diese kleinen und größeren Wesen mit den Salzsäckchen in der Hand, hat sich etwas sehr effektives erdacht, um mich zu kneten, zu dehnen und zu weiten. Auf das ich nicht starr, rigide, stumpf und kopflastig werde.

Versehen mit diesem machtvollen Salzsäckchen, bin ich durch die Kinder gezwungen geschmeidig und beweglich zu werden.
Es ist, als ob es das Interesse der Kinder sei, den Erwachsenen möglichst nah am natürlichen Leben zu halten. An dem, was unmittelbar und einfach ist.

Sie alle bringen ihr Salzsäckchen mit, um mit diesem Gewürz, die Suppe der menschlichen Entwicklung am Köcheln zu erhalten. Auf das diese Suppe nahrhaft wird.

Das Salz aus den Weltmeeren gewonnen wird, davon müsstest du mich erst mal überzeugen. Kinder haben von Geburt an ein Säckchen mit Salz dabei, ich schwöre.

 

 

Gerne lese ich von dir hier in den Kommentaren, oder bei Facebook.

Für den Fall, dass ich dir bei den Fragen UND JETZT ? helfen kann, dann kontaktiere mich.
Ich freue mich, wenn ich dir beitragen kann.

Share →

4 Responses to Kinder haben von Geburt an ein Säckchen mit Salz dabei, ich schwöre.

  1. Hildegard sagt:

    Kann ich so unterschreiben! Und dafür bin ich gaaanz oft sehr dankbar. Aber dann gibt es auch Kinder ohne Salz, oder? Wenn ich mich umsehe, gibt es so viele Eltern, bei denen alles glatt zu laufen scheint….
    Und dann gibt es noch die vielen, vielen Menschen ohne Kinder, die an das Meersalz glauben und die verstärkt in den Lehrer oder Pädagogen-Beruf streben und sich da fest beißen! 🙁

  2. Uta Uta sagt:

    Vielleicht haben sie ihr Säckchen verlegt, oder trauen sich nicht, es zu öffnen?
    Ich verstehe was du meinst, mit den Menschen ohne Kinder. Ich mag es so sehen, dass auch diese ein Säckchen habe. Wie alle Erwachsenen, die ja auch mal Kinder waren….somit sind alle dabei, jeder auf seine Art. Ich danke dir für deinen Beitrag.
    LG Uta

  3. Wie schön Du das geschrieben hast. Danke dafür. Liebe Grüße von Felicitas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wundersames Lernen
×